Essay: Sinnsuche auf dem Jakobsweg


Immer der Muschel nach
Immer der Muschel nach

Es muss so 70 Kilometer vor meinem Ziel gewesen sein, als mein rechter Fußballen sich anfühlte, als wäre er gerade geplatzt. Das war kein angenehmes Gefühl, im Gegenteil, es machte mir sogar Angst! Ich humpelte zum Straßenrand, schüttelte den 10 Kilo schweren Rucksack ab und warf ihn ins Gras. Dann setzte ich mich daneben und zog vorsichtig den Schuh aus. Dass die Socke nicht blutdurchtränkt war, wertete ich als gutes Zeichen. Trotzdem war ich auf das Schlimmste gefasst, als ich sie mit zitternden Fingern vom Fuß streifte ...

mehr lesen 0 Kommentare